Füreinander einstehen -
auch im Notfall

Dass wir als Ehepaar nicht automatisch füreinander entscheiden können, wussten wir
nicht. Mit unserer Vorsorgevollmacht haben wir jetzt
Sicherheit, und auch für unsere Kinder ist im Fall der Fälle gesorgt

Jetzt Vorsorgevollmacht erstellen »

Vorsorgevollmacht

Viele glauben, der Ehepartner oder erwachsene Kinder können im Notfall Entscheidungen treffen, wenn man selbst nicht mehr dazu in der Lage ist. Ein großer Irrtum, der im Ernstfall für viel Unruhe und Irritation führen kann – dann, wenn es alle Beteiligten am wenigsten brauchen. Mit einer Vorsorgevollmacht vermeiden sie jegliche Unklarheiten, denn damit werden die richtigen Personen für konkrete Aufgaben und Entscheidungen zweifelsfrei befähigt.

Eine solche Regelung ist keine Frage des Alters – jeder Mensch ab 18 benötigt Vollmachten, um sich im Unfall- oder Krankheitsfall auf vertraute Personen verlassen zu können, damit diese in seinem Sinne handeln können.

In einer Vorsorgevollmacht legen Sie darum in guten Zeiten Antworten auf wichtige Fragen fest, z.B.:

  • Wer genießt mein uneingeschränktes Vertrauen? Wieviel Verantwortung möchte ich welchen Personen übertragen?
  • Wer kümmert sich um meine persönlichen Wünsche und Bedürfnisse?
  • Wer kann und soll meinen Willen gegenüber Ärzten durchsetzen?
  • Wer verwaltet mein Vermögen, wer erledigt meine Bankgeschäfte?
  • Wer darf Verträge für mich kündigen, wer vertritt mich gegenüber Firmen und Behörden?

Diese und andere Details werden in einer Vorsorgevollmacht konkret festgelegt, damit es später keine Missverständnisse gibt. Nachvollziehbare Schritte und verständliche Erklärungen im Dialog helfen Ihnen hier, dieses wichtige Dokument so unkompliziert wie möglich rechtssicher zu erstellen.

Jetzt erstellen »

Wirksame Vorsorgedokumente -
von Fachleuten geprüft

Wenn es darauf ankommt, müssen Vollmachten und Verfügungen schnell zur Verfügung stehen, klar und eindeutig formuliert sowie medizinisch und rechtlich wirksam sein, damit es keine Missverständnisse gibt. Das Konzept von an Alles gedacht wird darum von erfahrenen Spezialisten aus der Praxis unterstützt.

Die renommierte Kanzlei Stoll, Erftstadt ist Partner von an Alles gedacht. Erfahrene Anwälte stehen auf Wunsch auch für individuelle, persönliche Beratung zu weiteren Fragen der Vorsorge- und Nachlassplanung (Testament, Erbrecht etc.) zur Verfügung

Michael Stoll, Rechtsanwalt

„Obwohl gerade bei komplexen Vermögens- und Familiensituationen oft sinnvoll, braucht nicht jeder eine individuelle anwaltliche Beratung. An Alles gedacht verhilft allen anderen unkompliziert und preiswert zu wichtigen Vorsorgedokumenten, mit denen Sie rechtlich auf der sicheren Seite sind“

Nina Restemeyer, Fachanwältin für Familienrecht

„Versorgungsfragen rund um Notfälle, Krankheit und Alter stellt man sich nicht gerne, obwohl eine rechtssichere Regelung auch in jüngeren Jahren unbedingt zu empfehlen ist. An Alles gedacht baut Berührungsängste ab und vermeidet mit geprüften Dokumenten unangenehme Fragen in Situationen, in denen man es am wenigsten gebrauchen kann. “


Dr. Christian Zillinger, Internist und Notfallmediziner

„Patientenverfügungen sind in aller Munde und zweifellos sehr sinnvoll, können aber kaum jede denkbare Situation im vorhinein klären. In der täglichen Praxis sind darum Vollmachten mindestens genauso wichtig, damit Arzt und Angehörige gemeinsam im Sinne des Patienten entscheiden können“




Rundum vorgesorgt -
digital und analog

Erstellen und verwalten Sie Ihre Erklärungen einfach digital. Ihre persönliche Mappe für zu Hause enthält alles, was Sie zur rechtssicheren Regelung Ihrer Vorsorge brauchen.

Jetzt erstellen »
  • personalisierte Erklärungen – keine Formulare!
  • hochwertige Mappe und Dokumente - alles an einem Platz
  • Daten online abrufbar und jederzeit aktuell
Wir können nicht immer online sein - aber antworten schnell
Von Mo-Fr. zwischen 8 und 20 Uhr antworten wir in max. 4 Stunden - versprochen